START    BERICHTE   
 
Bild 1 (Bilder anklicken zum Vergrößern)
 Bild 2

 Bild 3

 Bild 4

 Bild 5

 Bild 6

 Bild 7

 Bild 8

 Bild 9

 Bild 10

 Bild 11

 Bild 12

 Bild 13

 Bild 14

 Bild 15

 Bild 16

 Bild 17

 Bild 18

 Bild 19

 Bild 20

 Bild 21

 Bild 22

 Bild 23

 Bild 24

 Bild 25

 Bild 26

 Bild 27

 Bild 28

 
 
 Ansmann Racing 29.06.2011 
 
X pro
1:10 Elektro Off Road


„Wir sind Racing“ - so warb Ansmann Racing im Laufe des Jahres 2009. Nun mittlerweile ist dieser Slogan Teil des AR Programms. So bestritt der X Pro Buggy seine erste Rennsaison. Und das mit Erfolg. In England und Österreich heimste er einige Siege und Podiumsplätze ein. Und in Tschechien wurde es sogar der Staatsmeister Titel.

Bausatz
Der X Pro 2 WD Buggy kommt wie fast jedes Fahrzeug in diesen Wettbewerbsklassen als Bausatz. Die Teile sind nach Bauschritten verpackt.
Ein Highlight der Verpackung ist die Plastikbox mit der das Fahrzeug dann auch Transportiert werden kann.
Reifen liegen dem Kit nicht bei. Die Felgen wurden jedoch den Standarts angeglichen und passen optimal für JConnepts oder Proline Pellen.

Die detaillierte Anleitung gestaltet den Aufbau einfach und zügig. Die Fertigungs- und Materialqualität zeigt auch jetzt schon ihre Stärken. Für die Plastikteile ist kaum Bedarf an Nachbearbeitung.
Die fertig gebauten CVD Wellen haben wir dennoch geöffnet und kontrolliert. Diese waren sogar ab Werk gefettet um die Reibung der Metallteile zu mindern.

Beim Dämpferbau tappt man ein bisschen im Dunkel was das beiliegende Öl angeht, da weder auf der Flasche noch in der Anleitung Angaben zur Viskosität auffindbar sind. Wir empfehlen hier ein 30wt Öl vorne und hinten.

Aufbau
Schneller als man denkt steht dann auch das nackte Chassis vor einem. Dies macht einen guten Eindruck.
Ob Vorspur, Nachspur, Sturz oder Caster, das Fahrzeug ist komplett einstellbar. Und steht auch seinen Kollegen von Asso oder Losi in nichts nach.
Dazu zählt auch das passende Tuningsortiment. Verschiedene Aluteile wie Querlenkerhalter, Achsschenkelhalter oder Motorhalter sind verfügbar.

Für eine bessere Gewichtsverteilung hat man durch den vorderen Querlenkerhalter die Möglichkeit einen Messingeinsatz zu verschrauben. Um beim Betrieb mit Lipos nicht die Balance zu verlieren kann man optional eine Messingplatte einsetzen.
Das Fahrzeug wurde nun mit den noch erforderlichen Komponenten rennfertig ausgerüstet. Auch hier kann man getrost ins Ansmann Regal greifen.

An der Lenkung sitzt das Blue Bird 820 DMG Servo, welches ausreichend Kraft und Stellzeit (10,6 kg / 0,11 Sek) bietet. Das passende Servohorn liegt im X Pro Kit bei. Natürlich passend auch für Sanwa oder Hitec Verzahnung.

Für reichlich Feuer unterm Hintern sorgt der 4.5 Turns Xirius BL Motor in Kombination mit dem Xirius Pro Regler. Dieser lässt sich leider nicht im Chassis selber platzieren. So muss er auf dem Akkuhalter seinen Platz einnehmen.
Die Stromversorgung übernimmt ein 5000er 30C LiPo im Hardcase. Dieser ist sogar ROAR legal.

Praxis
Nun steht dem ersten Einsatz nichts mehr im Weg.
In Verbindung mit den 4.5T Brushlessmotor zieht der X Buggy richtig gut an. Mit unserem Basic-Setup verhält er sich sehr gutmütig.
Durch das höhere Gewicht von den Tuningteilen sollte man ca. 50wt mehr in die Dämpfer füllen. Auch empfiehlt es sich den Slipper mehr zu schließen. Beachtet man dies hat man Vortrieb ohne Ende.

Fast etwas zu viel, da der Wagen aus der Kurve gern mal die Räder lupft. Sieht zwar super aus, wird im Renneinsatz aber Zeit kosten.
Das Flugverhalten ist sehr ausgewogen. Der Buggy liegt optimal in der Luft und landet kontrolliert. Auch die aufgezogenen MadRat Räder überraschen mit Gripp und Haltbarkeit.

Fazit
Hier hat man ein Top-Produkt zu einem guten Preis auf die Beine gestellt. Wir wünschen uns mehr davon. Wer in die 2WD Klasse einsteigen möchte, muss mit dem Griff ins Ansmann Regal absolut keine Zugeständnisse machen.

Bericht: rcr
Fotos: Klaus-D. Nowack



 BILDERSERIE 
 



  Copyright Verlag rc-car racing / © www.rc-carracing.de / Alle Rechte vorbehalten.
Insbesondere dürfen Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet sowie Vervielfältigung
auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von
rc-car racing erfolgen. Alle Fotos sind ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt.
Anfragen für eine gewerbliche Verwendung der Fotos an eMail: kdn@nowack-fotodesign.de
 
START    BERICHTE