START    BERICHTE   
 
Bild 1 (Bilder anklicken zum Vergrößern)
 Bild 2

 Bild 3

 Bild 4

 Bild 5

 Bild 6

 Bild 7

 Bild 8

 Bild 9

 Bild 10

 Bild 11

 Bild 12

 Bild 13

 Bild 14

 
 
 LRP 21.02.2014 
 
Vector K7 / Spin Pro
Elektromotor / Fahrtenregler


LRP ist seit jeher dafür bekannt, nicht nur High Performance Motoren und Fahrtenregler für Spitzenfahrer und internationale Events anzubieten, sondern auch den Amateur oder den Hobbyfahrer in diesem Bereich durch ausgewogene und durchdacht zusammengestellte Sets zufrieden stellen zu können.
Hierbei steht immer auch ein annehmbarer Preis für diese Komponenten im Vordergrund, niemand soll sich dabei finanziell verausgaben müssen, wenn er über ein Produkt mit guter Leistung verfügen möchte.
Diesen Vorgaben entspricht auch eine aktuelle Motor / Regler-Kombination aus dem LRP-Angebot, nämlich die Vector K7 Reihe in Verbindung mit den SPIN-Fahrtenreglern.


Vector K7 Elektromotor

Pate für den K7-Motor hat seinerzeit der Spitzenmotor der X-12 Reihe gestanden, so wurde beispielsweise das PreciSensor System komplett von diesem übernommen.
Im Gegensatz zu manchen anderen Low Budget Motoren verfügt die K7-Reihe über ein anspruchsvolles Aluminiumgehäuse, welches zu Reinigungszwecken vollständig zerlegt werden kann und zudem eine gute Wärmeableitung verspricht.

Das Magnetmaterial des 12.45 mm Rotors ist gesintert, der Stator ist bei allen K7 handgewickelt. Die großdimensionierten Kugellager runden den zuverlässigen Eindruck ab.
Erhältlich ist der K7 mit 6,5t, 8,5t, 10,5t, 13,5t, 17,5t und 21,5t, die gesamte notwendige Palette für alle Einsätze im 1:10er Bereich, sei es Monstertruck bis hin zum 4WD-Tourenwagen wird hiermit abgedeckt. Zur Verfügung stand hier der Motor mit 8,5t.

Spin Fahrtenregler

Der SPIN Fahrtenregler wird in zwei Ausführungen angeboten, also Super und als Pro.
Beim SPIN Super handelt es sich um die einfachere Ausführung für Motoren über 9,5t mit 100A Strombelastbarkeit.
Für den Bericht stand der SPIN Pro mit einer Strombelastbarkeit von 200A zur Verfügung, geeignet für Motoren über 5,5t. Kennzeichnend ist hier nicht nur der gelbe Pro-Aufkleber, sondern auch die Tatsache, dass die Anschlusskabel auf externen Lötsockeln angelötet sind und somit einfach ausgetauscht werden können, was beim Super nicht der Fall ist.
Die Einsatzpalette wird durch den Schutz gegen Spritzwasser, hier „Splash-Proof“ genannt, deutlich erweitert, vor allem im Offroadbereich ist dies von Bedeutung. Alle Anschlusskabel sind bereits konfektioniert und mit Steckverbindungen versehen, genau wie beim Motor.
Wem dies nicht reicht, der kann problemlos das Ganze durch fest verlötete Kabel ersetzen. Für den Akku-Anschluß ist bereits ein zukunftsorientierter Deans-Stecker angebracht. Ein Power Kondensatz ist fest im Gehäuse angebracht.

Spin Einstellmöglichkeiten

Der SPIN Pro erlaubt die verschiedensten Einstellmöglichkeiten. Das Auto Cell System erlaubt die Einstellung von 1-4S LiPo´s sowie NiMh Packs.
Bei den Fahrmodi kann man sich zwischen Vorwärts/Bremse/Rückwärts und Vorwärts/Bremse sowie einem Trainingsmodus, bei welchem nur 50% Vorwärts möglich sind, entscheiden.
Beim Timing ist hier u.a. auch der „Boost 0-Modus“ einstellbar. Dies ist besonders wichtig für die Teilnahme in verschiedenen Stock-Klassen.
Die Einstellung kann bei der technischen Abnahme einfachst überprüft werden: Die grüne LED blinkt in der Neutral-Position, wenn das Timing komplett abgeschaltet ist.
Schlussendlich gibt es auch noch eine Einstellung für Auto-Brake.

Die Combo im Betrieb

Der Betrieb beider Komponenten ist sowohl mit Sensor als auch ohne möglich. Es wird aber im Interesse des sensibleren Ansprechverhaltens empfohlen, das beiliegende Sensorkabel zu verwenden.
Ein weiterer unbelegter Steckplatz mit drei Polen an der Rückseite des Gehäuses fällt bei genauerem Betrachten noch auf. Hier kann der in der Packung liegende Low Profile Lüfter, welcher zur Regulierung des Temperaturhaushaltes auf dem Kühlkörper montiert wird, falls nötig, eingesteckt werden.

Ein leistungsstarkes BEC mit 6,0 V/2A sichert die Stromversorgung im Fahrzeug, sollte ausnahmsweise mal ein 1S LiPo verwendet werden, ist zur ausreichenden Versorgung mit Bordstrom allerdings ein Empfängerakku notwendig.

Wenn Motor und Fahrtenregler eingebaut und mit den Steckverbindern angeschlossen wurden und auch das Sensorkabel angeschlossen ist, kann der Regler auf einfachste Art und Weise mit dem jeweiligen Sender kalibriert werden. Dies ist in Minutenschnelle geschehen und alles ist dann sofort einsatzbereit.

Aufgrund der Jahreszeit und der Witterung erfolgte der Einsatz allerdings ausschließlich auf Teppich in der geheizten Halle, wo die Combo über etliche Tage zuverlässig ihren Dienst abspulte. Es wird aber davon ausgegangen, dass auch im Outdoor-Einsatz die gleiche Standfestigkeit, unterstützt durch den Spritzwasserschutz, vorhanden ist.

Wer eine saubere Leistung und Zuverlässigkeit zu einem sehr günstigen Preis haben möchte, ist mit dieser Kombination von LRP gut bedient.

Bericht: „Ernst Conty“
Fotos: Klaus-D. Nowack




Querschnitt LRP Vector K7 8,5 t

• Aluminium Motorgehäuse mit effizienter Motorkühlung
und optimiertes Design
• Gesinterter Hochleistungsmagnet
• HDS Technologie mit kompaktem Stator
• Standard 540er Größe und Gewicht
• Zerlegbar: Komplett zerlegbares Gehäuse zum
Reinigen und Tunen
• PreciSensor System: Präzise Sensor-Positionierung
• Überdimensionierte Kugellager für hohe Leistung und Haltbarkeit
• Easysolder design: Dick-Kupfer Multilayer-PCB für
einen niedrigen Widerstand
• Handgewickelt
• Kann mit gesensorten und sensorlosen Reglern betrieben werden

Querschnitt LRP SPIN Pro

• Weltmeister Sensor Brushless Technologie
• 2S-4S LiPo (7.2 - 14.8V) - Einstellbarer LiPo Cut-Off
• Powerprogramme: 5 Profile für feine Anpassung an
alle Bedingungen und Motoren
• „true stock racing“-„Boost 0“ Modus möglich
• US-Style Hochstrom-Akkustecker
• Einfache Single-Touch Bedienung
• Vorwärts/Bremse/Rückwärts + Wettbewerbsmodus
nur mit Vorwärts/Bremse
• Einstellbare Automatikbremse mit einfacher
Anpassung an unterschiedliche Streckenverhält-nisse
• Heavy-Duty Design: Robuste, vollständig integrierte Konstruktion
• Benutzer-Interface mit 3 LED's
• Multi Protection System - Fail Safe
• Starkes getaktetes BEC - 6V / 2A
• Steckbarer High Performance Lüfter



Bildverzeichnis LRP K7 8,5 / SPIN Pro

Bild 2: Ein kompaktes Alugehäuse der Baugröße 540
kennzeichnet den K7.

Bild 3: Die farbig markierten Kabel sind bereits am Motor
angelötet.

Bild 4: Insgesamt 6 Befestigungsbohrungen sind vorhanden.

Bild 5: Der Motor kann mit oder ohne Sensorkabel
betrieben werden.

Bild 6: Insgesamt 3 Schrauben halten alle Gehäuseteile
zusammen.

Bild 7: Sehr kompakt baut der Spin Pro mit ins Gehäuse
integriertem Power-Kondensator.

Bild 8: An der Rückseite befindet sich der Anschlußstecker
für den Lüfter.

Bild 9: Im Gegensatz zum normalen Spin Regler sind die
Anschlusskabel außen angelötet.

Bild 10: Ein optional einsetzbarer Lüfter ist im Lieferumfang
enthalten.

Bild 11 und 12: Sensorkabel und Befestigungsmaterialien
liegen ebenfalls bei.

Bild 13 und 14: Ab geht die Post: Die Combo ist
fahrbereit eingebaut.




 BILDERSERIE 
 



  Copyright Verlag rc-car racing / © www.rc-carracing.de / Alle Rechte vorbehalten.
Insbesondere dürfen Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet sowie Vervielfältigung
auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von
rc-car racing erfolgen. Alle Fotos sind ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt.
Anfragen für eine gewerbliche Verwendung der Fotos an eMail: kdn@nowack-fotodesign.de
 
START    BERICHTE