START    BERICHTE   
 
Bild 1 (Bilder anklicken zum Vergrößern)
 Bild 2

 Bild 3

 Bild 4

 Bild 5

 Bild 6

 Bild 7

 Bild 8

 Bild 9

 Bild 10

 Bild 11

 Bild 12

 Bild 13

 Bild 14

 Bild 15

 Bild 16

 Bild 17

 Bild 18

 Bild 19

 Bild 20

 Bild 21

 Bild 22

 Bild 23

 Bild 24

 Bild 25

 Bild 26

 Bild 27

 Bild 28

 Bild 29

 Bild 30

 
 
 LRP / HPI 29.10.2015 
 
RS4 Sport 3 BMW M3
1:10 Elektro Glattbahn


Unter der Typ Bezeichnung RS4 hat man schon die unterschiedlichsten Glattbahnrenner von HPI auf die Strecke gebracht, sei es als Sport, Pro, Mini oder auch Nitro.
All diesen Ausführungen war zu eigen, dass sie über einen Riemenantrieb verfügten, was auf Rennstrecken, welche ja meist eine relativ saubere Fahrbahn aufweisen, keinerlei Probleme bereitete.
Probleme gab es dafür meist in der Parkplatzfahrer Szene. Dort hatte man relativ häufig mit kleinen Steinchen oder anderen Fremdkörpern zu kämpfen. Einmal zwischen Riemen und Riemenrad eingefangen, wurde so leider häufig dem Vortrieb ein Ende bereitet und das Fahrvergnügen auf dem Parkplatz war beendet, bis neue Ersatzteile geordert und im Postkasten waren.
Dieser Problematik hat HPI nun ein Ende bereitet. Mittlerweile ist der neue RS4 Sport 3 auf dem Markt.


Gekapselter Antriebsstrang

Der RS4 Sport 3 zielt eindeutig auf den Einsteiger und den Parkplatzfahrer ab, wenn man die Motorisierung betrachtet. Entscheidend ist allerdings, dass keine empfindlichen Riemen und Zahnräder zur Kraftübertragung verwendet wurden.
Der RS4 verfügt über einen vollständig gekapselten Antriebsstrang, dem keinerlei eindringende Fremdkörper mehr etwas anhaben können.
Wenn man sich dazu noch die wassergeschützten Elektro-Komponenten vor Augen führt, ist einem schnell klar, dass man mit diesem Modell auf staubigen Parkplätzen und dies sogar bei Nässe, sehr im Vorteil ist.

Komplett Set

Mit dem Erwerb eines RS 4 Sport 3 erhält man ein Komplett Set, welches einen in die Lage versetzt, nach wenigen Handgriffen sofort losfahren zu können.
Das komplett aufgebaute Fahrzeug besticht durch die zu Einsatz kommende absolut naturgetreue Karosserie des BMW M3 E30 in BMW Orangerot mit allen Aufklebern und Heckspoiler.
Diese Karosse ist zum Fahren schon fast zu schade, aber was soll´s, ohne Deckel fährt sichs bekanntlich schlecht.

Weiterhin findet man im Karton einen 2,4 GHz Sender mit der Bezeichnung TF-11 vor. Es ist wie in allen ähnlich gelagerten Fällen ein einfacher RTR Sender ohne technische Spielereien, jedoch funktionssicher und störungsfrei.
Sogar die vier Mignons Marke Plazma sind dabei und stellen augenblickliche Funktionsfähigkeit her. Ebenfalls von Plazma stammt der beiliegende Fahrakku, ein einfacher NiMh Pack mit einer Kapazität von 2000 mAH.

Damit dieser aufgeladen werden kann, liegt auch noch ein Steckerlader bei. Er ersetzt zwar kein Profi Ladegerät, aber wenn man anfängt und über keinerlei Ladetechnik verfügt, hat man zunächst einmal eine Stromquelle zur Hand.
Da im beigefügten Anleitungsheft noch ein anderer Sender angegeben wurde, hat HPI ein separates Manual für den TF-11 beigelegt.

Die Anleitung selbst gibt einen Abriss über den Fahrzeugaufbau in Form von Skizzen und Explosionszeichnungen sowie Teilelisten, flankiert von allgemeinen Ratschlägen. Abgerundet wird alles noch durch ein kleines Werkzeug Set sowie C-Hubs und Sturzstreben zur Veränderung der Fahrwerksgeometrie.

Wannenchassis

Basis des RS 4 bildet ein einteiliges aus Kunststoff geformtes Wannenchassis mit umlaufendem Rand. In der Mitte befindet sich, sozusagen als Längsachse ein Kardantunnel, welcher eine Besonderheit aufweist: Er ist nämlich von der Unterseite des Chassis her zu öffnen.

Durch einfache Entfernung von sechs Schrauben, die wie alle übrigen an der Unterseite vollkommen versenkt sind, ist die Abdeckung zu entfernen und der Blick fällt auf die Kardanwelle nebst Hauptzahnrad, welche dort kugelgelagert ruht.
Bei aufgesetzter Abdeckung ist alles verschwunden und komplett schmutzgeschützt verstaut. Ein deutliches Plus für die Lebensdauer.

Differenziale

Die Heavy Duty Front- und Heckdifferenziale arbeiten mit präzisem 4 Spider Innenleben, d.h. ein Tellerrad und vier Satellitenräder befinden sich dort in ständigem Eingriff.
Die Verbindung zwischen den Diffs und den Rädern erfolgt über Antriebsknochen, welche genau wie die entsprechenden Mitnehmer und Abtriebe aus Stahl bestehen. Kardans sind hier nicht vorgesehen und auch nicht nötig.
Erwähnt werden muss hier auch noch, dass der komplette Antriebsstrang in Kugellagern läuft. Billige Gleitlager sucht man in diesem Bereich vergebens, was bei Einsteigerautos nicht immer selbstverständlich ist.

Radaufhängung

Sowohl Vorder- als auch Hinterradaufhängung verfügen über Schwingen unten und Sturzstreben oben. Während vorne C-Hubs und Lenkhebel zusammenwirken, finden sich hinten ganz normale Radträger.
Zu erwähnen ist hier, dass sowohl Sturzstreben als auch Lenkstangen einteilig in Kunststoff ausgeführt sind. Es kann also in diesem Bereich nichts eingestellt werden.
Das hat aber für einen Neueinsteiger zugleich den Vorteil, dass er auch nicht ungewollt etwas verstellen kann, was bekanntlich meistens zu einer Verschlechterung des Fahrverhaltens führt.
Der Fortgeschrittene kann ja später hier Rechts/ Links Gewindestangen nachrüsten, wenn ihm dies notwendig werden sollte.

Lenkung

Die Lenkung befindet sich hinter der Vorderachse, ist auf zwei Säulen aufgebaut und besteht gänzlich aus Kunststoff. Die obere Halterung für diese Säulen ist an der oberen Abdeckung der Kardanwelle angeflanscht.
Angesteuert wird die Lenkung von einem liegend montierten Lenkservo auf der rechten Chassisseite. Es handelt sich hier um das bekannte SF 10 W, ein Standardservo ohne exotische Werte, jedoch wasserdicht.
Der Servosaver ist interessanterweise Bestandteil des Ruderhornes, in welches er integriert ist. Direkt über dem Servo befindet sich die durch zwei Schrauben verschlossene ebenfalls wasserdichte Empfängerbox, deren Füße gleichzeitig als Halterung für das darunterliegende Servo dienen.

Stoßdämpfer

Als Stoßdämpfer finden sich vier unauffällige Exemplare mit Kunststoffgehäusen, auf denen allerdings Feingewinde mit Rändelmuttern für die Federvorspannung der schwarzen linear gewickelten Federn zuständig sind.
Zahlreiche Befestigungsmöglichkeiten für die Dämpfer erlauben einfache Änderung der Dämpferpositionen.

Fahrtenregler und Elektromotor

Hinter der RC Box / Lenkservo Einheit ist der Fahrtenregler vom Typ SC-15 WP zusammen mit seinem Ein/Aus Schalter mit Setup Taster aufgeklebt. Dieser ist wasserdicht und besitzt einen aufgesteckten Kühlkörper.
Eine Verwendung von 2S LiPo oder NiMh Packs ist möglich, wobei der beigefügte 2000er NiMh zunächst einmal genügen sollte, um fahren zu können.
Noch dahinter befindet sich die aus Aluminiumguss gefertigte Motorhalterung mit Klemmung und Excenter Aufnahme zu Regulierung des Zahnflankenspiels. Sie verfügt zudem noch über eine Verrippung im unteren Teil, um Motorwärme ableiten zu können.
Der Motor selber ist eher unauffällig, daran ändert auch die Bezeichnung Firebolt 15T nichts. Es handelt sich eben um einen ganz normalen wartungsfreien Einweg Dosenmotor. Aber das Auto fährt damit, und zwar nicht einmal langsam.

Fazit

Bereift ist der RS4 mit High Performance Spec Grip Reifen mit guter Mischung und scalemässigem Profil. Noch scalemässiger sind die weißen fifteen52 Turbomac Replika Felgen, ein echter Hingucker.
Den RS4 Sport 3 mit der wunderschönen BMW M3 E30 Karosse gibt’s als Komplettset für 329,- Euro. Man kann sofort losfahren und Spaß haben. Der Neueinsteiger wird begeistert sein, wie komplikationslos man das RC Car Hobby betreiben kann und hoffentlich der Szene erhalten bleiben.
Von großen Schäden bleibt man verschont, der RS4 ist ein durch und durch zuverlässiges und robustes Auto. Mit zahlreichen erhältlichen Tuningteilen kann er zudem später auch noch beliebig aufgerüstet werden.

Bericht: „Axel Linther“
Fotos: Klaus-D. Nowack




Querschnitt LRP / HPI RS4 Sport 3
BMW M3 E30


• Klasse: 1:10 Elektro Tourenwagen 4WD
• 4WD Antrieb
• 2 Differenziale
• 4 Öldruckstoßdämpfer
• voll gekapselter Antriebsstrang
• komplett kugelgelagert
• detaillierte BMW M3 E30 Karosserie.
• Breite: 200 mm
• Länge: 431 mm
• Höhe: 127 mm
• Radstand: 254 mm
• UPE: 329,99 für das RTR-Komplettset



Bildverzeichnis LRP / HPI RS4 Sport 3
BMW M3 E30


Bild 1: Der RS4 Sport 3 mit einer BMW M3 E30 Karosserie.

Bild 2: Mitten im Chassis verläuft der Kardantunnel.

Bild 4 und 6: Auf der rechten Chassis Seite ist der ganze
Platz mit der Bordelektronik belegt.

Bild 7: Die Abdeckung für die Kardanwelle fügt sich
nahtlos in die Bodenplatte ein.

Bild 8: Für Motor, Fahrtenregler und Lenkservo ist
ausreichend Platz vorhanden.

Bild 9 und 10: Sturzstreben und Lenkstangen sind einteilig
ausgeführt und nicht verstellbar.

Bild 11: Die Halterung für die Lenkung ist aus einem Stück
mit der Kardanabdeckung gefertigt.

Bild 12: Servosaver und Ruderhorn bilden eine Einheit.

Bild 13 und 14: Die Empfängerbox ist durch einen
Gummiring perfekt abgedichtet.

Bild 15: Auch der Fahrtenregler ist wassergeschützt.

Bild 16: Der 15T Firebolt Motor ist wartungsfrei und
verfügt über ein integriertes Lüfterrad.

Bild 17 und 18: Das Ritzelspiel kann durch den Excenter
der Aluguß Halterung gut eingestellt werden.

Bild 19: Kardanwelle und Hauptzahnrad lassen sich nach
unten problemlos entnehmen.

Bild 20: Als Akkuhalterung ist ein einzelnes breites
Klettband vorgesehen.

Bild 21: Es können sowohl LiPo als auch NiMh Akkus
zum Einsatz kommen.

Bild 22: Die hinteren Karosseriestützen sind höhenverstellbar.

Bild 23: Die Stoßdämpfergehäuse überzeugen mit
Feingewinde und Rändelmuttern.

Bild 24: Die Schwingenkonstruktion mit geschlossenen
Zwischenräumen ist unkaputtbar.

Bild 25: Den rückwärtigen Chassisabschluss bildet ein
Heckdiffusor.

Bild 26: Die Reifen- und Felgenkombination ist ein
echter Hingucker.

Bild 27: Verschiedene Teile zur Setup Änderung sind
im Lieferumfang enthalten.

Bild 28: Der 2000er NiMh Akku gehört zur Grundausstattung.

Bild 29: Mit dem TF-11 Sender lassen sich zumindest
die Basic Funktionen einstellen.

Bild 30: 4 Mignons für den Senderfuß finden sich auch im Set.

HINWEIS:
Seit August 2015 Legal in der LRP-HPI Rookie
und Classic Challenge.


 BILDERSERIE 
 



  Copyright Verlag rc-car racing / © www.rc-carracing.de / Alle Rechte vorbehalten.
Insbesondere dürfen Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet sowie Vervielfältigung
auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von
rc-car racing erfolgen. Alle Fotos sind ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt.
Anfragen für eine gewerbliche Verwendung der Fotos an eMail: kdn@nowack-fotodesign.de
 
START    BERICHTE