START    BERICHTE   
 
Bild 1 (Bilder anklicken zum Vergrößern)
 Bild 2

 Bild 3

 Bild 4

 Bild 5

 Bild 6

 
 
 LRP 07.08.2011 
 
A2-STX Pro
Fernsteuerung


Die quarzlose 2,4 GHz Übertragungstechnik war am Anfang meist mit einem hohen Einstandspreis verbunden. Derjenige, welcher auf die neue Technologie wechseln wollte, musste zudem meistens eine Hightech-Funke erwerben, obwohl ihm auch eine einfache Fernsteuerung gereicht hätte.
Das alles hat mit der A2-STX Pro ein Ende. LRP hat ein 2,4 GHz Fernsteuerungs-Set auf den Markt gebracht, welches vom Preis/Leistungsverhältnis seinesgleichen suchen dürfte.


Einleitung
Man erhält von LRP für einen Preis, zu dem man ansonsten nicht einmal einen Empfänger bekommt, das komplette Set, bestehend aus Sender, Empfänger und Betriebsanleitung.
Das ganze kommt in einem blauen Karton, geschützt in einer Styropor-Verpackung. Die Anleitung ist in schwarz-weiß gehalten und enthält englisch / deutsche Beschreibungen. Diese sind zwar knapp gehalten, verdeutlichen aber völlig den Betrieb der Anlage.

Anbindung
Im Gegensatz zu einer Quartzbetriebenen Fernsteuerung muss nach Einbau zunächst der Empfänger an den zugehörigen Sender „gebunden“ werden, damit er von diesem erkannt wird. Dieser Vorgang ist in Sekundenschnelle erledigt und völlig unkompliziert.
Hierzu bedient man sich des B-Knopfes am Empfänger. Diesen hält man gedrückt, während man den Empfänger einschaltet. Wenn die rote LED blinkt, schaltet man den Sender ein. Das Blinken hört nun auf und der Empfänger ist an den Sender „gebunden“. Auf diese Art und Weise lassen sich mehrere Empfänger an den gleichen Sender binden.

Es gibt einen integrierten Failsafe, dessen Funktion man auf einfachste Art und Weise programmieren kann. Wird keine separate Programmierung vorgenommen, schaltet der Failsafe im Störungsfalle den Kanal 2 auf Neutral.

Funktionen
Der Sender verfügt über alle Funktionen, welche man braucht, um ein RC-Car über den Kurs zu steuern. Die Trimmung für Gas/Bremse sowie die Lenkung erfolgt über Drehregler. Der Hebelweg für Gas / Bremse ist über einen kleinen Schieber veränderbar.
Der noch vorhandene Reststrom wird über farbige LED´s angezeigt. Für Lenkung und Gas / Bremse ist ein Reverse vorhanden. Weiterhin gibt es sowohl für Gas / Bremse als auch für die Lenkung Wegbegrenzungen und Endpunktjustierungen. Mehr braucht man im Prinzip nicht.

In den Senderfuß werden 8 Batterien der Größe AA eingelegt. Für den, der auf Akkus vertraut, ist sogar eine Ladebuchse unten am Sender vorhanden.
Der A2-RX Empfänger weist zwar Anschlüsse für 3 Kanäle auf, man sollte aber davon ausgehen, dass es sich um einen Zweikanal-Empfänger handelt.

Auf der Rennstrecke erwies sich das Ensemble als unkompliziert in der Handhabung und störungsfrei im Betrieb. Das Failsafe musste niemals in Aktion treten, obwohl zahlreiche andere Fahrzeuge unterwegs waren.
Die Tatsache, dass keine Modellspeicher vorhanden sind ist durch den geringen Anschaffungspreis mehr als gerechtfertigt.
Bei einer UPE von 49,99 Euro kann gibt es nun keinen Grund mehr, auf die zukunftsweisende 2,4 GHz-Technik zu verzichten.

Bericht: „Axel Linther“
Fotos: Klaus-D. Nowack


 BILDERSERIE 
 



  Copyright Verlag rc-car racing / © www.rc-carracing.de / Alle Rechte vorbehalten.
Insbesondere dürfen Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet sowie Vervielfältigung
auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von
rc-car racing erfolgen. Alle Fotos sind ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt.
Anfragen für eine gewerbliche Verwendung der Fotos an eMail: kdn@nowack-fotodesign.de
 
START    BERICHTE