START    BERICHTE   
 
Bild 1 (Bilder anklicken zum Vergrößern)
 Bild 2

 Bild 3

 Bild 4

 Bild 5

 Bild 6

 Bild 7

 Bild 8

 Bild 9

 
 
 LRP 09.08.2011 
 
A3-STX Deluxe
Fernsteuerung


LRP hat es vorgemacht: 2,4 GHz-Technik muss nicht teuer sein. Nach dem Einsteiger-Set A2 STX Pro zum sensationellen Preis von 49,99 Euro für das Set mit Sender und Empfänger legt die Firma aus Remshalden jetzt noch mal nach. Zum Dumpingpreis von 69,99 Euro erhält man nun das ebenfalls komplette Sender/Empfänger-Set A3-STX Deluxe. Worin besteht nun der Unterschied, warum ist der Preis um 20,- Euro höher, was wird dafür mehr geboten?

Einleitung
Das komplette Set, bestehend aus Sender, Empfänger und Betriebsanleitung, kommt genau wie die bereits besprochene A2-STX Pro in einem blauen Karton, geschützt in einer Styropor-Verpackung.
Die Anleitung ist in schwarz-weiß gehalten und enthält englisch/deutsche Beschreibungen. Diese sind zwar knapp gehalten, verdeutlichen aber auch hier völlig ausreichend den Betrieb der Anlage.

Display
Im Gegensatz zur kleinen Schwester arbeitet die A3-STX nicht im normalen 2,4 GHz-Modus, sondern bedient sich des F.H.S.S. Verfahrens, eine noch störungsfreiere und sicherere Art der Modulation.
Der Unterschied welcher jedoch am meisten ins Auge fällt ist das große, mit blauer Hintergrundbeleuchtung ausgestattete Display.

Bei der A2-STX war kein Display vorhanden. Es war auch gar nicht nötig, da sie nur über einen Modellspeicher verfügte.
Bei der A3-STX hingegen kann man auf sage und schreibe 15 Modellspeicher zurückgreifen, ein Feature, welches manch teurerer Anlage gut zu Gesicht stehen würde.
Die noch vorhandene Batteriespannung wird im oberen Teil des Displays permanent in großen Ziffern angezeigt. Darunter steht im Normalfalle der gerade verwendete Modellspeicher, den man auch noch umbenennen kann.
Ansonsten wird dort der Parameter angezeigt, welchen man gerade einstellen oder verändern möchte. Dies geschieht kinderleicht durch Taster.

Damit kann man Lenkungs- und Gas/Bremse Reverse einstellen, Endpunkt und Exponential für Lenkung und Gas/Bremse vorgeben oder eine ABS-Funktion aktivieren. All dies ist auch in der Anleitung auf einem übersichtlichen Funktions-Schaubild dargestellt. Wünsche sollten hier keine offen bleiben.

Anbindung
Genau wie bei der A2-STX muss, wie auch bei allen übrigen 2,4 GHz-Anlagen, nach dem Einbau zunächst der Empfänger an den zugehörigen Sender „gebunden“ werden, damit er von diesem erkannt wird.
Dieser Vorgang ist keine große Sache: Hierzu bedient man sich des B-Knopfes am Empfänger. Diesen hält man gedrückt, während man den Empfänger einschaltet. Wenn die rote LED blinkt, schaltet man den Sender ein. Das Blinken hört nun auf und der Empfänger ist an den Sender „gebunden“. Auf diese Art und Weise lassen sich auch weitere Empfänger an den gleichen Sender binden.

Ausstattung
Es gibt einen integrierten Failsafe, dessen Funktion man auf einfachste Art und Weise programmieren kann. Wird keine separate Programmierung vorgenommen, schaltet der Failsafe im Störungsfalle den Kanal 2 auf Neutral.
In den Senderfuß werden 8 Batterien der Größe AA eingelegt, die allerdings nicht im Lieferumfang enthalten sind. Wenn man Akkus bevorzugt, kann man diese im Sender belassen und über die integrierte Ladebuchse mit Ladestrom versorgen.

Im Gegensatz zum A2-RX Empfänger handelt es sich bei dem A3-RX um einen echten 3-Kanal - Empfänger. Der 3. Kanal ist über einen separaten Schalter zu betätigen und zwar als Ein/Aus-Funktion.

Das griffige Lenkrad ist als verchromte Felge mit innen liegender Bremsscheibe und LRP-blauem Bremssattel dargestellt, ein nettes Gimmick.
Hinter dem Lenkrad befindet sich oben der Taster für die Trimmung der Lenkung und links für die Gas/Brems-Trimmung. Bei deren Betätigung springt die Anzeige automatisch auf die entsprechenden Werte.

Im Fahrbetrieb gab es keinerlei Störungen oder Beanstandungen, aber das war auch nicht wirklich zu erwarten. Für einen Einstandspreis von 69,99 Euro erscheint es einfach sensationell, was diese Anlage bietet.

Bericht: „Axel Linther“
Fotos: Klaus-D. Nowack


 BILDERSERIE 
 



  Copyright Verlag rc-car racing / © www.rc-carracing.de / Alle Rechte vorbehalten.
Insbesondere dürfen Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet sowie Vervielfältigung
auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von
rc-car racing erfolgen. Alle Fotos sind ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt.
Anfragen für eine gewerbliche Verwendung der Fotos an eMail: kdn@nowack-fotodesign.de
 
START    BERICHTE